Startseite » Allgemein » Eine gute Wahl

Eine gute Wahl

Wer Opfer wird der Kinderklauindustrie, der hat die Wahl. Man kann das Spiel brav mitspielen, oder sich wehren.

Vor zwei Tagen meldete sich hier eine Mutter. Später rief sie hier sogar an. Ich habe mir ihre Geschichte angehört, und die Mutter machte einen ganz guten Eindruck. Eigentlich ein Fall, wo man aktiv werden könnte. Allerdings werde ich in dieser Sache nicht tätig werden, weil ca. 30 Minuten nach dem Telefonat eine SMS kam.

Ich habe es mir anders überlegt. Ich will ihre Hilfe nicht. (Der nächste Satz macht keinen richtigen Sinn, deshalb wird er hier nicht veröffentlicht. Es geht dann weiter mit:) Ich will keinen Ärger mit dem Jugendamt.

Eine gute Wahl, wir gratulieren zu der Entscheidung. Eine Mutter, der man vor gut einem Jahr ihr Kind geklaut hat, das heute 2 Jahre alt ist, will keinen Ärger mit dem Jugendamt. Merkwürdig, ich dachte, so eine Mutter hätte bereits Ärger mit dem Jugendamt. Das Kind ist 2 Jahre, die Mutter möchte kein Ärger mit dem Jugendamt, das bedeutet, dass das Kind schon in ca. 16 Jahren wieder zur Mutter zurück kann.

Gratulation, das ist wirklich eine gute Entscheidung!

Wo Antonya wohl heute wäre, wenn die Eltern ihr gesagt hätten, dass sie mal hopp hopp wieder zurück ins Heim soll, weil die Eltern kein Ärger mit dem Jugendamt haben wollen?

Oder wo wären die Kuwalewsky Kinder heute, wenn die Mutter zu ihren Kinder gesagt hätte, dass sie mal schnell wieder ins Heim sollen, denn sie will als Polizisten kein Ärger mit dem Jugendamt?

Ich wünsche der betreffenden Mutter viel Glück, und dass sie in den nächsten 16 Jahren nie Ärger mit dem Jugendamt bekommt. (Über das Kindeswohl sprechen wir hier mal lieber nicht, das ist ja nicht so wichtig, Hauptsache kein Ärger mit dem Jugendamt!)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu “Eine gute Wahl

  1. Da bestätigen die Jugend-„Amts“- Bediensteten die Aussage, welche Napoleon unterstellt wird: “ Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das Deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, Die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde“. Er hat Recht. Unsere meisten Volksdiener lügen und betrügen, wenn es darum geht, sich oder ihren „Hintermännern“ oder Auftraggebern horrende Profite zu sichern. In der Tat sitzen unsere schlimmsten Feinde in unseren „Amts“-Stuben. In den Knästen oder Psychiatrien sitzen überwiegend nur die Opfer unserer Diener. Darum vergreifen unsere „Diener“ sich vorzugsweise an Wehrlosen, Alten, Kranken und Kindern ! So werden sie traumatisiert ! So ist das leider, wenn man in einem faschistischen Besatzer-System lebt, welches sich als Demokratie tarnt !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s