Startseite » Allgemein » BOCHUM: Der neue OB und der Jugendamtsskandal

BOCHUM: Der neue OB und der Jugendamtsskandal

Beamtendumm

Seit 1946 soll in Bochum das Amt des Oberbürgermeisters in der Hand der SPD gewesen sein. Bei so einer langen Zeit dürfte der Parteifilz in jeder Stadt weit fortgeschritten sein. In Bochum ist das nicht anders. Der Jugendamtsskandal um die Live-Jugendhilfe und das SPD-Stadtratsmitglied belegt dies eindeutig. Wenn das städtische Jugendamt schon sehr früh erklärt, dass man trotz der „Merkwürdigkeiten“ rund um die zwangsweise Auslandsunterbringung von Kindern weiter mit Lichtenberger und der Life-Jugendhilfe zusammenarbeiten will, dann ist das dem dortigen Filz zu verdanken.

Gestern fanden in Bochum die Stichwahlen zum OB statt. Dass es überhaupt zur Stichwahl kam ist schon ein Erfolg. Die Mehrheit der städtischen Parteien hatten sich eindeutig gegen den SPD-Kandidaten positioniert. Sicherlich hatten einige dabei Bauschmerzen den CDU-Kandidaten zu unterstützen, aber die Notwendigkeit endlich mal einen Wechsel herbeizuführen war zu offensichtlich.

Ursprünglichen Post anzeigen 221 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s